Alpha Trader Forum Forums Thema Tag: pullback

Viewing 15 topics - 1 through 15 (of 84 total)
    • Thema
    • Kommentare
    • Beiträge
    • Letzer Eintrag
    • Deutsche Bank (DBK) ¬ DE0005140008 Rückblick: Die Deutsche-Bank-Aktie überzeugte im vergangenen Halbjahr mit einem Kursplus von fast 40 Prozent und zeigt sich dabei in einem intakten Aufwärtstrend. Nach dem Dividendenabschlag notiert das Wertpapier in unmittelbarer Nähe des 20er-EMA und wäre bereit für den nächsten Bounce. Mögliches bullisches Szenario Sofern es über dem Tageshoch vom Dienstag nach oben weitergehen sollte, läge unser Kursziel beim Zwischenhoch vom 15. Mai. Die dazwischenliegende, recht großen Kurslücke könnte das Erreichen des deutlich höheren Pivot-Hochs aus dem April hinauszögern. Mögliches bärisches Szenario Die untere gelbe Linie markiert unseren aktuellen Stop Loss. Der Aufwärtstrend bliebe zwar bis auf Weiteres intakt, aber die Kursdynamik könnte zusammen mit einer möglichen Sommerflaute beim Dax etwas verloren gehen. Meinung: Der russische Staat hat als Retourkutsche für die westlichen Sanktionen Vermögenswerte der Deutsche Bank im Wert von 238,61 Millionen EUR eingefroren. Verantwortlich dafür ist die RusChimAllianz. Bei der Deutschen Bank heißt es, dass abzuwarten bleibt, wie diese Entscheidung von den russischen Gerichten umgesetzt wird und welche Folgen dies für den operativen Betrieb des Instituts in Russland hat. Das Bankhaus sieht sich durch eine Entschädigungsvereinbarung mit einem Kunden vollständig abgesichert. In Frankfurt wurde betont, dass die Bank eine Rückstellung von rund 260 Millionen EUR und einen entsprechenden Vermögensgegenstand aus Erstattungen im Rahmen der Entschädigungsvereinbarung erfasst hat. Das Wertpapier zeigte sich wenig beeindruckt, was als Zeichen der Stärke interpretiert werden könnte, wobei seit längerem eingepreist sein dürfte, dass der Zugriff auf die Vermögenswerte erschwert sein dürfte.   Quellennachweise, Mögliche Interessenskonflikte, Meinung und sonstige Daten Aktuelle Marktkapitalisierung: 30.97 Mrd. EUR Durchschnittsvolumen der letzten 20 Tage: 104.91 Mio. EUR Meine Meinung zu Deutsche Bank ist bullisch. Quellennachweis: https://www.deraktionaer.de/artikel/fintech-versicherung-banken/deutsche-bank-russland-greift-zu-20357856.html Veröffentlichungsdatum: 21.05.2024 Mit den Eckdaten im Chart kommen wir auf ein CRV von 2.1. *On Watch* Deutsche Bank (DBK) ­ DE0005140008 Bayer (BAYN) – ISIN DE000BAY0017 Covestro (1COV) – ISIN DE0006062144 America Movil S.A.B.DE C.V. ADR (AMX) – ISIN MX01AM050019 Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte Personen, die Anlageempfehlungen erstellen und weitergeben, sind nach der Verordnung (EU) 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung) verpflichtet, alle Beziehungen und Umstände offenzulegen, bei denen damit gerechnet werden kann, dass sie die Objektivität der Empfehlung beeinträchtigen. Dies umfasst insbesondere Interessen oder Interessenkonflikte aller Personen, die die Information erstellt haben bzw. an der Erstellung beteiligt waren. Für den Finanzinformationsdienst, der vom sog „Journalistenprivileg“ nach Art. 20 Abs. 3 UAbs. 4 Gebrauch macht, gelten zusätzlich die Vorgaben des Pressekodex des Deutschen Presserats und die Journalistischen Verhaltensgrundsätzen und Empfehlungen des Deutschen Presserats zur Wirtschafts- und Finanzmarktberichterstattung. Auch danach sind Interessenskonflikte bei der Erstellung oder Weitergabe von Anlageempfehlungen oder Anlagestrategieempfehlungen in geeigneter Weise offenzulegen. In diesem Zusammenhang weisen wir auf folgendes hin: Es liegt kein Interessenskonflikt vor. Bitte nehmen Sie den Disclaimer und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter https://ratgebergeld.at/disclaimer/ abrufen können.    

      Started by: ThomasCanali in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 21. Mai 202418:54

      ThomasCanali

    • UBS (UBSG) ­ISIN CH0244767585 Setup des Tages Die UBS-Aktie liegt im Halbjahresvergleich fast 20 Prozent im Plus. Auffällig ist der Kurssprung nach den am Dienstagmorgen verkündeten Quartalszahlen, bei dem das Wertpapier die Widerständer in Form der Kurslücke des Vormonats und der beiden EMAs ignorierte. Diese dienen nun wiederum als Unterstützungslinie unseres Long Setups. Mögliches bullisches Szenario Wünschenswert wäre nun ein bis zwei Kürzere Tageskerzen, um den Einstieg noch günstiger zu erwischen und das CRV noch günstiger zu gestalten. Kursziel ist das Pivot-Hoch vom 26. März. Mögliches bärisches Szenario Schlusskurse unter der Kurslücke wäre ein klares Exitsignal. Womöglich hat sich das Bankhaus ja mit der Übernahme der Credit Suisse doch übernommen. Auch eine neue Bankenkrise wäre für die Kursentwicklung womöglich wenig förderlich. Meinung: Die UBS meldete einen Nettogewinn von 1,8 Milliarden Dollar im ersten Quartal 2024, was auf eine erfolgreiche Rückkehr in die Gewinnzone nach einem Verlust im Vorquartal hinweist. Dieser Gewinn übertraf die Erwartungen der Analysten erheblich, die durchschnittlich einen Nettogewinn von knapp 600 Millionen Dollar prognostiziert hatten. Die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorquartal um 15 Prozent auf zwölf Milliarden Dollar, was UBS-Chef Sergio Ermotti als Beweis für die Stärke des Geschäftsmodells bezeichnete. Zusätzlich war die UBS erfolgreich darin, neue Kundengelder in Höhe von 27 Milliarden Dollar zu akquirieren, während der von Ermotti eingeleitete Sparkurs zu mehr Einsparungen als erwartet führte. Quellennachweise, Mögliche Interessenskonflikte, Meinung und sonstige Daten Aktuelle Marktkapitalisierung: 86.01 Mrd. CHF Durchschnittsvolumen der letzten 20 Tage: 201.54 Mio. CHF Meine Meinung zu BASF ist bullisch. Quellennachweis: https://www.boersennews.de/nachrichten/artikel/boersennews/basf-das-koennte-nun-bitter-werden/4429155/ Veröffentlichungsdatum: 09.05.2024 Mit den Eckdaten im Chart kommen wir auf ein CRV von 2.4. *On Watch* ProSieben Sat1 Media (PSM) – ISIN           DE000PSM7770 Commerzbank (CBK) – ISIN            DE000CBK1001 Pure Storage (PSTG) – ISIN US74624M1027 Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte Personen, die Anlageempfehlungen erstellen und weitergeben, sind nach der Verordnung (EU) 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung) verpflichtet, alle Beziehungen und Umstände offenzulegen, bei denen damit gerechnet werden kann, dass sie die Objektivität der Empfehlung beeinträchtigen. Dies umfasst insbesondere Interessen oder Interessenkonflikte aller Personen, die die Information erstellt haben bzw. an der Erstellung beteiligt waren. Für den Finanzinformationsdienst, der vom sog „Journalistenprivileg“ nach Art. 20 Abs. 3 UAbs. 4 Gebrauch macht, gelten zusätzlich die Vorgaben des Pressekodex des Deutschen Presserats und die Journalistischen Verhaltensgrundsätzen und Empfehlungen des Deutschen Presserats zur Wirtschafts- und Finanzmarktberichterstattung. Auch danach sind Interessenskonflikte bei der Erstellung oder Weitergabe von Anlageempfehlungen oder Anlagestrategieempfehlungen in geeigneter Weise offenzulegen. In diesem Zusammenhang weisen wir auf folgendes hin: Es liegt kein Interessenskonflikt vor. Bitte nehmen Sie den Disclaimer und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter https://ratgebergeld.at/disclaimer/ abrufen können.      

      Started by: ThomasCanali in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 9. Mai 202421:14

      ThomasCanali

    • Novartis (NOVN) ­ISIN CH0012005267 Setup des Tages Die Novartis-Aktie hat einen volatilen Halbjahresverlauf mit einem Plus von rund 3.4 Prozent hinter sich. Wir fokussieren auf die letzten zwei Wochen mit dem Pullback zurück zu den gleitenden Durchschnitten und dem etwas darunterliegenden Gold Cross. Mögliches bullisches Szenario Wünschenswert wäre jetzt noch ein bis kürzere Tageskerze, damit das Wertpapier dann mit Karacho nach oben rauschen kann.. Mögliches bärisches Szenario Mit dem Stop Loss unter den beiden EMAs setzten wir ein Exit-Signal, an das wir uns konsequent halten sollten. Sofern sich die Volatilität der Aktie fortsetzt, wären weitere Prognosen zum Kursverlauf ein reines Lotteriespiel. Meinung: Novartis ist gemäß der Meldung zum ersten Quartal gut ins Jahr 2024 gestartet und erlaubte sich, seinen Ausblick fürs Gesamtjahr zu erhöhen. Der Zukauf des US-Radiologie-Unternehmens Mariana Oncology ist für Außenstehende schwierig zu bewerten, zumal die Hoffnungen auf Produkte im präklinischen Stadium beruhen.   Quellennachweise, Mögliche Interessenskonflikte, Meinung und sonstige Daten Aktuelle Marktkapitalisierung: 172.235 Mrd. CHF Durchschnittsvolumen der letzten 20 Tage: 308.46 Mio. CHF Meine Meinung zu Novartis ist bullisch. Quellennachweis: https://www.deraktionaer.de/artikel/pharma-biotech/novartis-schlaegt-schon-wieder-zu-radiopharma-markt-maechtig-in-bewegung-20356670.html, https://www.lynxbroker.de/boerse/boerse-kurse/aktien/novartis-aktie/novartis-analyse/ Veröffentlichungsdatum: 06.05.2024 Mit den Eckdaten im Chart kommen wir auf ein CRV von 2.3. *On Watch* Commerzbank (CBK) – ISIN            DE000CBK1001 Prosiebensat.1 (PSM) – ISIN            DE000PSM7770 Alphabet C (GOOG) – ISIN US02079K1079 Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte Personen, die Anlageempfehlungen erstellen und weitergeben, sind nach der Verordnung (EU) 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung) verpflichtet, alle Beziehungen und Umstände offenzulegen, bei denen damit gerechnet werden kann, dass sie die Objektivität der Empfehlung beeinträchtigen. Dies umfasst insbesondere Interessen oder Interessenkonflikte aller Personen, die die Information erstellt haben bzw. an der Erstellung beteiligt waren. Für den Finanzinformationsdienst, der vom sog „Journalistenprivileg“ nach Art. 20 Abs. 3 UAbs. 4 Gebrauch macht, gelten zusätzlich die Vorgaben des Pressekodex des Deutschen Presserats und die Journalistischen Verhaltensgrundsätzen und Empfehlungen des Deutschen Presserats zur Wirtschafts- und Finanzmarktberichterstattung. Auch danach sind Interessenskonflikte bei der Erstellung oder Weitergabe von Anlageempfehlungen oder Anlagestrategieempfehlungen in geeigneter Weise offenzulegen. In diesem Zusammenhang weisen wir auf folgendes hin: Es liegen keine Interessenskonflikte vor. Bitte nehmen Sie den Disclaimer und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter https://ratgebergeld.at/disclaimer/ abrufen können.

      Started by: ThomasCanali in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 6. Mai 202419:33

      ThomasCanali

    • Deutsche Bank (DBK) ­ISIN DE0005140008 Setup des Tages Die Deutsche-Bank-Aktie konnte sich mit neuen Jahreshoch vom vergangenen Freitag in einem neuen Aufwärtstrend etablieren und hat mit etwa 40 Prozent einen stolzen Halbjahreszuwachs zu verzeichnen. Der Rücksetzer zur 20-Tagelinie weist eine doch recht große Kurslücke auf, die wohl im Zusammenhang mit der Postbankübernahme vor etwa 14 Jahren steht. Auf der Unterseite gab es in den letzten Tagen zwar mehrere Tests der grünen Linie, die Schlusskurse lagen aber stets darüber. Mögliches bullisches Szenario Mit einem Bounce weg vom 20er-EMA könnten wir die Unterkante der zuvor genannten Kurslücke ansteuern. Mögliches bärisches Szenario Ein Bruch der Unterstützungslinie wäre fatal und dürfte darauf hindeuten, dass die angedeuteten Strafzahlungen in Höhe von 1.3 Milliarden EUR nachhaltigen Schaden anrichten. Meinung: Das OLG Köln hat angedeutet, dass die Deutsche Bank den Postbank-Aktionären bei der Übernahme, womöglich zu wenig gezahlt hat. Im Raum steht nun eine Strafzahlung von 1.3 Milliarden EUR, wobei ein Vergleich durchaus möglich ist. Positiv ist zu vermerken, dass an der Tariffront erst einmal Ruhe ist, weil sich das Bankhaus mit der Gewerkschaft Verdi auf einen Tarifvertrag und einen verlängerten Kündigungsschutz bis 2027 für die übernommenen Postbank-Mitarbeiter geeinigt hat.   Quellennachweise, Mögliche Interessenskonflikte, Meinung und sonstige Daten Aktuelle Marktkapitalisierung: 29.64 Mrd. EUR Durchschnittsvolumen der letzten 20 Tage: 190.00 Mio. EUR Meine Meinung zu Deutsche Bank ist bullisch. Quellennachweis: https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/deutsche-bank-jetzt-wirds-eng-20356493.html, https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/banken/tarifeinigung-deutsche-bank-wendet-streiks-fuer-postbank-ab/100035085.html Veröffentlichungsdatum: 03.05.2024 Mit den Eckdaten im Chart kommen wir auf ein CRV von 2.2. *On Watch* SAP (SAP) – ISIN     DE0007164600 BNP Paribas (BNP) – ISIN FR0000131104 Pan American Silver (PAAS) – ISIN US0138721065 Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte Personen, die Anlageempfehlungen erstellen und weitergeben, sind nach der Verordnung (EU) 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung) verpflichtet, alle Beziehungen und Umstände offenzulegen, bei denen damit gerechnet werden kann, dass sie die Objektivität der Empfehlung beeinträchtigen. Dies umfasst insbesondere Interessen oder Interessenkonflikte aller Personen, die die Information erstellt haben bzw. an der Erstellung beteiligt waren. Für den Finanzinformationsdienst, der vom sog „Journalistenprivileg“ nach Art. 20 Abs. 3 UAbs. 4 Gebrauch macht, gelten zusätzlich die Vorgaben des Pressekodex des Deutschen Presserats und die Journalistischen Verhaltensgrundsätzen und Empfehlungen des Deutschen Presserats zur Wirtschafts- und Finanzmarktberichterstattung. Auch danach sind Interessenskonflikte bei der Erstellung oder Weitergabe von Anlageempfehlungen oder Anlagestrategieempfehlungen in geeigneter Weise offenzulegen. In diesem Zusammenhang weisen wir auf folgendes hin: Es liegen keine Interessenskonflikte vor. Bitte nehmen Sie den Disclaimer und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter https://ratgebergeld.at/disclaimer/ abrufen können.    

      Started by: ThomasCanali in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 2. Mai 202419:39

      ThomasCanali

    • EON (EOAN) ¬ ISIN DE000ENAG999   Setup des Tages Die EON-Aktie konnte ihren Kurswert im vergangenen Halbjahr um rund 9 Prozent steigern. Das Wertpapier hatte neulich das Hoch aus dem Jahr 2022 geknackt. Bis zum Allzeithoch aus dem Jahr 2007 ist noch viel Luft, die langfristige Chartformation könnte jedoch darauf hindeuten, dass die Aktie wieder nach oben will. Die Breakout-Formation der letzten Tage ist noch nicht wirklich ausgereift, zumal die Kerze vom Dienstag erst einmal Schwäche signalisierte. Mögliches bullisches Szenario Unser Kursziel läge beim Ausbruch über die Widerstandslinie beim Pivot-Hoch vom 14. März. Wünschenswert wäre eine weitere Verschlankung der Seitwärtsrange, so dass das Chance-Risiko-Verhältnis noch etwas attraktiver ausfiele. Mögliches bärisches Szenario Bei schwächere Notierung an den Energiemärkte würde sich auch die EON-Aktie wahrscheinlich nicht halten können. Daher müssten wir in einem solchen Fall zurückhaltend agieren. Meinung: Auch die Analysten sind sich nicht ganz einig, sehen das Wertpapier aber mit 3 mal Kaufen und 2 mal Halten mehrheitlich positiv. Die Entwicklung der Energiepreise wird dabei eine entscheidende Rolle spielen. Diese wiederum sind abhängig von den geo-politischen und konjunkturellen Rahmenbedingungen.   Quellennachweise, Mögliche Interessenskonflikte, Meinung und sonstige Daten Aktuelle Marktkapitalisierung: 32.38 Mrd. EUR Durchschnittsvolumen der letzten 20 Tage: 63.06 Mio. EUR Meine Meinung zu EON ist bullisch. Quellennachweis: https://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/was-analysten-von-der-eon-se-aktie-erwarten-1033307901 Veröffentlichungsdatum: 02.05.2024 Mit den Eckdaten im Chart kommen wir auf ein CRV von 1.5. *On Watch* Swiss Life (SLHN) – ISIN    CH0014852781 Deutsche Bank (DBK) – ISIN DE0005140008 Alcoa (AA) – ISIN US0138721065 Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte Personen, die Anlageempfehlungen erstellen und weitergeben, sind nach der Verordnung (EU) 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung) verpflichtet, alle Beziehungen und Umstände offenzulegen, bei denen damit gerechnet werden kann, dass sie die Objektivität der Empfehlung beeinträchtigen. Dies umfasst insbesondere Interessen oder Interessenkonflikte aller Personen, die die Information erstellt haben bzw. an der Erstellung beteiligt waren. Für den Finanzinformationsdienst, der vom sog „Journalistenprivileg“ nach Art. 20 Abs. 3 UAbs. 4 Gebrauch macht, gelten zusätzlich die Vorgaben des Pressekodex des Deutschen Presserats und die Journalistischen Verhaltensgrundsätzen und Empfehlungen des Deutschen Presserats zur Wirtschafts- und Finanzmarktberichterstattung. Auch danach sind Interessenskonflikte bei der Erstellung oder Weitergabe von Anlageempfehlungen oder Anlagestrategieempfehlungen in geeigneter Weise offenzulegen. In diesem Zusammenhang weisen wir auf folgendes hin: Es liegen keine Interessenskonflikte vor. Bitte nehmen Sie den Disclaimer und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter https://ratgebergeld.at/disclaimer/ abrufen können.    

      Started by: ThomasCanali in: EON (EOAN) ¬ ISIN DE000ENAG999

    • 0
    • 1
    • 2. Mai 20248:50

      ThomasCanali

    • Repsol (REP) ¬ ISIN ES0173516115 Setup des Tages Die Repsol-Aktie liegt rund 7.5 Prozent im Halbjahresplus. Nach dem Jahreshoch am 8. April gab es einen Rücksetzer, der mit der heutigen Hammerkerze unter den 50er-EMA reichte. Interessant ist, dass das Wertpapier eine Stunde nach Börsenschluss deutlich über dem Tageshoch steht. Mögliches bullisches Szenario Solange das heutige Hoch nicht nachhaltig unterschritten wird, bleiben wir für Repsol weiter bullisch und sind guter Dinge, das Jahreshoch bald wieder zu erreichen. Am morgigen Freitag könnten wir nach geeigneten Intraday-Setups in Long-Richtung Ausschau halten. Mögliches bärisches Szenario Schlusskurse unter dem heutigen Hoch würden bedeuten, dass das Setup nicht wie gewünscht funktioniert und wir erst einmal die Finger von der Aktie lassen sollten. Meinung: Der spanische Öl- und Gasmulti meldete heute vor Börsenbeginn, dass der Gewinn im ersten Quartal weniger stark als erwartet gesunken ist. Ursache war die erfolgreich arbeitende Industriesparte mit diversen Raffinerie- und Chemieunternehmen. Für die positive Entwicklung nach Börsenschluss liefert eine etwas seltsame Reuters-Meldung kurz vor dem Schlussgong noch die beste Erklärung. Demnach will Repsol eine Minderheitsbeteiligung an einem erneuerbaren Portfolio in den Vereinigten Staaten verkaufen, „um seine Präsenz in einem Land zu erweitern, das das Unternehmen als Schlüsselmarkt ansieht.“ Keine weiteren Details, kein Kommentar dazu. Auf der Repsol-Website: nada! Verdacht: Hier nutzen womöglich Großinvestoren den nachbörslichen Handel, weil sie schon ein bisschen mehr wissen.   Quellennachweise, Mögliche Interessenskonflikte, Meinung und sonstige Daten Aktuelle Marktkapitalisierung: 18.26 Mrd. EUR Durchschnittsvolumen der letzten 20 Tage: 76.05 Mio. EUR Meine Meinung zu Repsol ist bullisch. Quellennachweis: https://www.reuters.com/business/energy/repsols-q1-adjusted-profit-falls-slightly-tops-expectations-2024-04-25/ Veröffentlichungsdatum: 25.04.2024 Mit den Eckdaten im Chart kommen wir auf ein CRV von 5.8. *On Watch* Axa (CS) – ISIN        FR0000120628 Inditex (ITX) – ISIN ES0148396007 Devon Energy (DVN) – ISIN  US25179M1036   Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte Personen, die Anlageempfehlungen erstellen und weitergeben, sind nach der Verordnung (EU) 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung) verpflichtet, alle Beziehungen und Umstände offenzulegen, bei denen damit gerechnet werden kann, dass sie die Objektivität der Empfehlung beeinträchtigen. Dies umfasst insbesondere Interessen oder Interessenkonflikte aller Personen, die die Information erstellt haben bzw. an der Erstellung beteiligt waren. Für den Finanzinformationsdienst, der vom sog „Journalistenprivileg“ nach Art. 20 Abs. 3 UAbs. 4 Gebrauch macht, gelten zusätzlich die Vorgaben des Pressekodex des Deutschen Presserats und die Journalistischen Verhaltensgrundsätzen und Empfehlungen des Deutschen Presserats zur Wirtschafts- und Finanzmarktberichterstattung. Auch danach sind Interessenskonflikte bei der Erstellung oder Weitergabe von Anlageempfehlungen oder Anlagestrategieempfehlungen in geeigneter Weise offenzulegen. In diesem Zusammenhang weisen wir auf folgendes hin: Es liegen keine Interessenskonflikte vor. Bitte nehmen Sie den Disclaimer und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter https://ratgebergeld.at/disclaimer/ abrufen können.

      Started by: ThomasCanali in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 25. April 202423:08

      ThomasCanali

    • Fuchs Petrolub (FPE3) DE0005790430 – Trendfortsetzung? Fuchs Petrolub ist ein Anbieter von Schmierstoffen. Das weltweit tätige Unternehmen hat eine Vereinbarung über den Erwerb der LUBCON-Gruppe unterzeichnet. Gemeinsam sollen innovative hochwertige Spezialschmierstofflösungen weiterentwickelt werden. Fuchs stärkt damit sein Produktportfolio der Spezialschmierstofflösungen sowie die globale Wettbewerbsfähigkeit Die Aktie wurde nach ihrem Pullback zum EMA-50 wieder aufgegriffen. Bei weiterer Stärke könnte man der Aktie folgen. Unterhalb der 50-Tagelinie sollte das Papier nicht mehr schließen. Hinweis zu Interessenkonflikten: Wolfgang Zussner besitzt aktuell keine Positionen in den genannten Wertpapieren. Ich wünsche Euch einen erfolgreichen Trading-Tag.

      Started by: WolfgangZussner in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 24. April 202414:14

      WolfgangZussner

    • SAP (SAP) DE0007164600 – Erholungsrally nach starken Quartalszahlen nicht verpassen! SAP hat sein Geschäftsmodell vom Lizenzverkauf auf Cloud-Abos umgestellt, da sich das Cloudwachstum deutlich beschleunigte. Die Aktie überzeugte in den letzten Monaten mit einer starken Performance. Diese Bewegung wurde zuletzt korrigiert. SAP setzt auf Innovationen und KI. Nach den jüngsten Quartalszahlen startete die Aktie heute eine Erholungsrally. Die Ergebnisse konnten die Analysten überzeugen und vor allem die mittelfristigen Perspektiven werten diese als positiv. SAP dürfte dank einer hohen Nachfrage nach Cloudprodukten gegen eine Abonnementgebühr weiter auf Wachstumskurs bleiben. Wenn die Aktie weiterhin Stärke zeigt, wäre dies ein bullisches Signal. Ein Test der Abwärtstrendlinie würde das Szenario nicht negieren. Gerät die Aktie nach ihrem Freudensprung aber unter Verkaufsdruck und nimmt die Abwärtsbewegung wieder auf, könnte rasch der Kursbereich um die 150 Euro angelaufen werden. Hinweis zu Interessenkonflikten: Wolfgang Zussner besitzt aktuell Positionen in den genannten Wertpapieren. Ich wünsche Euch einen erfolgreichen Trading-Tag.

      Started by: WolfgangZussner in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 23. April 202412:16

      WolfgangZussner

    • TotalEnergies (TTE) – ISIN           FR0000120271 Setup des Tages Die TotalEnergies-Aktie legte – getrieben von steigenden Ölnotierungen – im vergangen Halbjahr um etwas über 8 Prozent zu. Der Rücksetzer zum 20er-EMA mit der Umkehrkerze und dem Test der grünen Linie sind als bullische Chartformation zu werten. Mögliches bullisches Szenario Oberhalb der letzten Tageskerze könnte das Pivot-Hoch der vergangenen Woche bald wieder erreicht sein. Unterstützung vom Ölmarkt wäre natürlich hilfreich. Mögliches bärisches Szenario Unterhalb der unteren gelben Linie sollten wir den Trade nicht weiterverfolgen, da auch die Saisonalität mittlerweile weniger Impulse liefert. Meinung: Die Privatbank Berenberg empfiehlt das Wertpapier weiterhin zum Kauf, da das Unternehmen gut aufgestellt sei und politische Faktoren den Ölpreis weiter anheizen könnten.     Quellennachweise, Mögliche Interessenskonflikte, Meinung und sonstige Daten Aktuelle Marktkapitalisierung: 157.51 Mrd. EUR Durchschnittsvolumen der letzten 20 Tage: 244.69 Mio. EUR Meine Meinung zu TotalEnergies ist bullisch. Quellennachweis: https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/totalenergies-doppelter-rueckenwind-20351913.html Veröffentlichungsdatum: 22.04.2024 Mit den Eckdaten im Chart kommen wir auf ein CRV von 2.4. *On Watch* Deutsche Börse (DB1) – ISIN           FR0000121329 Thales (HO) – ISIN (IT0003856405 General Motors (GM) – ISIN – US37045V1008 Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte Personen, die Anlageempfehlungen erstellen und weitergeben, sind nach der Verordnung (EU) 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung) verpflichtet, alle Beziehungen und Umstände offenzulegen, bei denen damit gerechnet werden kann, dass sie die Objektivität der Empfehlung beeinträchtigen. Dies umfasst insbesondere Interessen oder Interessenkonflikte aller Personen, die die Information erstellt haben bzw. an der Erstellung beteiligt waren. Für den Finanzinformationsdienst, der vom sog „Journalistenprivileg“ nach Art. 20 Abs. 3 UAbs. 4 Gebrauch macht, gelten zusätzlich die Vorgaben des Pressekodex des Deutschen Presserats und die Journalistischen Verhaltensgrundsätzen und Empfehlungen des Deutschen Presserats zur Wirtschafts- und Finanzmarktberichterstattung. Auch danach sind Interessenskonflikte bei der Erstellung oder Weitergabe von Anlageempfehlungen oder Anlagestrategieempfehlungen in geeigneter Weise offenzulegen. In diesem Zusammenhang weisen wir auf folgendes hin: Es liegen keine Interessenskonflikte vor. Bitte nehmen Sie den Disclaimer und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter https://ratgebergeld.at/disclaimer/ abrufen können.  

      Started by: ThomasCanali in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 22. April 20248:44

      ThomasCanali

    • Mercedes Benz Group (MBG) – ISIN DE0007100000 Setup des Tages Die Mercedes-Benz-Aktie konnte ihren Kurswert im vergangenen Halbjahr um rund ein Fünftel steigern. Auffällig ist das Gap Up nach den Zahlen zum Geschäftsjahr 2023. Die Börse honorierte das zwar rückläufige, im Branchenvergleich jedoch ordentliche Ergebnis. Mögliches bullisches Szenario Beim Überschreiten der letzten Tageskerze könnten wir das Pivot-Hoch vom 8. April ansteuern. Die kleine Kurslücke von Montag auf Dienstag soll uns dabei nicht weiter stören. Mögliches bärisches Szenario Den Stop Loss könnten wir unter dem Tief vom Dienstag platzieren. Tiefer sollte die Aktie in der derzeit fragilen Marktsituation nicht fallen. Meinung: Die Mercedes Benz Group schneidet im Vergleich mit anderen Automobilherstellern in puncto Profitabilität gut ab. Die Schwaben haben in einem schwierigen Marktumfeld Erfolge bei der Elektromobilität und beim Autonomen Fahren zu verzeichnen. Der Vorschlag einer Rekorddividende – hinsichtlich des absoluten Wertes als auch in Bezug auf die Dividendenrendite für die Hauptversammlung am 8. Mai sowie das laufende Aktienrückkaufprogramm sorgen zusätzlich für Attraktivität bei den Aktionären. Positive Einschätzungen von Barclays und der kanadischen Bank RBC runden das insgesamt sehr freundliche Stimmungsbild ab.   Quellennachweise, Mögliche Interessenskonflikte, Meinung und sonstige Daten Aktuelle Marktkapitalisierung: 77.45 Mrd. EUR Durchschnittsvolumen der letzten 20 Tage: 198.64 Mio. EUR Meine Meinung zu Mercedes Benz Group ist bullisch. Quellennachweis: https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/mercedes-benz-kursziel-rauf-20355531.html Veröffentlichungsdatum: 18.04.2024 Mit den Eckdaten im Chart kommen wir auf ein CRV von 2.1. *On Watch* Deutsche Börse (DB1) – ISIN           FR0000121329 Leonardo (LDO) – ISIN (IT0003856405 Netflix (NFLX) – ISIN US64110L1061 Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte Personen, die Anlageempfehlungen erstellen und weitergeben, sind nach der Verordnung (EU) 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung) verpflichtet, alle Beziehungen und Umstände offenzulegen, bei denen damit gerechnet werden kann, dass sie die Objektivität der Empfehlung beeinträchtigen. Dies umfasst insbesondere Interessen oder Interessenkonflikte aller Personen, die die Information erstellt haben bzw. an der Erstellung beteiligt waren. Für den Finanzinformationsdienst, der vom sog „Journalistenprivileg“ nach Art. 20 Abs. 3 UAbs. 4 Gebrauch macht, gelten zusätzlich die Vorgaben des Pressekodex des Deutschen Presserats und die Journalistischen Verhaltensgrundsätzen und Empfehlungen des Deutschen Presserats zur Wirtschafts- und Finanzmarktberichterstattung. Auch danach sind Interessenskonflikte bei der Erstellung oder Weitergabe von Anlageempfehlungen oder Anlagestrategieempfehlungen in geeigneter Weise offenzulegen. In diesem Zusammenhang weisen wir auf folgendes hin: Es liegen keine Interessenskonflikte vor. Bitte nehmen Sie den Disclaimer und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter https://ratgebergeld.at/disclaimer/ abrufen können.  

      Started by: ThomasCanali in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 18. April 202417:50

      ThomasCanali

    • LVMH (MC) FR0000121014 – Schaffen die Bullen das Comeback? Das Luxusgüterunternehmen vertreibt Marken wie Louis Vuitton, Moët & Chandon, Hennessy, Dior, TAG Heuer und Dom Perignon. Die LVMH-Aktie konnte im heurigen Jahr bereits deutlich zulegen. Aufgrund der starken Marktposition und der großen Markenmacht kommt der Konzern mit den aktuellen Herausforderungen besser zurecht als die Konkurrenz. Im Januar ging es nach einer stark bullischen Kerze fast bis auf 890 Euro nach oben. LVMH verzeichnet nach seinem Rekordjahr eine schwächere Nachfrage der betuchten Kundschaft. Im ersten Quartal stieg der Umsatz währungsbereinigt und auf vergleichbarer Basis lediglich um 3 Prozent auf 20,7 Milliarden Euro, wie der Luxusgüterkonzern am 16.04.2024 mitteilte. Nominal sank der Erlös im Vergleich zum Vorjahr sogar um 2 Prozent und verfehlte die durchschnittlichen Erwartungen von Analysten. Das von Bernard Arnault, der reichsten Person der Welt, geführte Konglomerat verfügt über rund 75 Luxusmarken aus den Bereichen Mode, Schmuck, Hotels und Spirituosen. Die längerfristigen Aussichten sind weiterhin positiv. Die Aktie ist gerade dabei, den EMA-50 zurückzuerobern. Weiter steigende Kurse wären ein bullisches Signal. Gerät die Aktie aber unter Druck, bietet die 200-Tagelinie eine Auffangzone. Darunter würde sich die Lage zunehmend eintrüben. Hinweis zu Interessenkonflikten: Wolfgang Zussner besitzt aktuell Positionen in den genannten Wertpapieren. Ich wünsche Euch einen erfolgreichen Trading-Tag.

      Started by: WolfgangZussner in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 18. April 202414:13

      WolfgangZussner

    • Hensoldt (HAG) – ISIN DE000HAG0005 Setup des Tages Die Hensoldt-Aktie gehört mit einem Kursplus von rund 43 Prozent zu den Profiteuren der geopolitischen Großwetterlage. Im Chart sehen wir ein Gap-Up nach Veröffentlichung der Zahlen für das Vorjahr. Da die vorläufigen Daten aber bereits bekannt waren, dürfen wir davon ausgehen, dass der positive Ausblick der Auslöser des Kursprungs war. Nach dem anschließenden Allzeithoch gibt es nun einen Rücksetzer, der uns für Long Setups Ausschau halten lässt. Mögliches bullisches Szenario Wir orientieren uns an der letzten Tageskerze und sehen das Allzeithcoh als bald erreichbares Kursziel an. Mögliches bärisches Szenario Solange die zuvor genannte Kurslücke nicht nachhaltig geschlossen wird, ist alles okay . Falls dies dennoch passiert, müssten wir uns neu orientieren. Die insgesamt positive Einstellung zu dem Rüstungshersteller bleibt erhalten. Meinung: Die Zahlen des Rüstungsherstellers aus Taufkirchen bei München für 2023 entsprachen weitgehend den Erwartungen. Der Umsatz stieg um 8,2 Prozent auf 1,85 Milliarden EUR, während das bereinigte EBITDA um 12,7 Prozent auf 329 Millionen Euro zulegte. Allerdings enttäuschte die Dividende von 0,40 EUR je Aktie, da Analysten 0,48 EUR erwartet hatten. Der Ausblick auf 2024 fiel insgesamt positiv aus. Hensoldt erwartet auf Grund der  globalen Spannungen ein deutliches Umsatzwachstum auf rund 2 Milliarden EUR sowie eine bereinigte EBITDA-Marge von knapp 20 Prozent. Auch der Auftragseingang soll deutlich schneller als der Umsatz zulegen, mit einer Book-to-bill-Ratio zwischen 1.1 und 1.2. Zudem wird der Abschluss der Übernahme der ESG-Gruppe im ersten Quartal erwartet, was ab dem zweiten Quartal in die Prognose einfließen soll.   Quellennachweise, Mögliche Interessenskonflikte, Meinung und sonstige Daten Aktuelle Marktkapitalisierung: 4.54 Mrd. EUR Durchschnittsvolumen der letzten 20 Tage: 26.78 Mio. EUR Meine Meinung zu Hensoldt ist bullisch. Quellennachweis: https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/hensoldt-mit-top-ausblick-rheinmetall-im-sog-nach-oben-20353555.html Veröffentlichungsdatum: 17.04.2024 Mit den Eckdaten im Chart kommen wir auf ein CRV von 3.1. *On Watch* Thales (HO) – ISIN   FR0000121329 Leonardo (LDO) – ISIN (IT0003856405 Applovin (APP) – ISIN – US03831W1080 Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte Personen, die Anlageempfehlungen erstellen und weitergeben, sind nach der Verordnung (EU) 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung) verpflichtet, alle Beziehungen und Umstände offenzulegen, bei denen damit gerechnet werden kann, dass sie die Objektivität der Empfehlung beeinträchtigen. Dies umfasst insbesondere Interessen oder Interessenkonflikte aller Personen, die die Information erstellt haben bzw. an der Erstellung beteiligt waren. Für den Finanzinformationsdienst, der vom sog „Journalistenprivileg“ nach Art. 20 Abs. 3 UAbs. 4 Gebrauch macht, gelten zusätzlich die Vorgaben des Pressekodex des Deutschen Presserats und die Journalistischen Verhaltensgrundsätzen und Empfehlungen des Deutschen Presserats zur Wirtschafts- und Finanzmarktberichterstattung. Auch danach sind Interessenskonflikte bei der Erstellung oder Weitergabe von Anlageempfehlungen oder Anlagestrategieempfehlungen in geeigneter Weise offenzulegen. In diesem Zusammenhang weisen wir auf folgendes hin: Es liegen keine Interessenskonflikte vor. Bitte nehmen Sie den Disclaimer und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter https://ratgebergeld.at/disclaimer/ abrufen können.  

      Started by: ThomasCanali in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 17. April 202420:01

      ThomasCanali

    • Allianz (ALV) DE0008404005 – Interessanter Pullback! Die Allianz ist einer der weltweit führenden Versicherungs- und Finanzdienstleister und zählt auch zu den größten Vermögensverwaltern. Das Unternehmen profitiert von Preiserhöhungen und den erhöhten Zinssätzen. Die Aktie konnte sich in den letzten Monaten immer weiter nach oben arbeiten. Der aktuelle Pullback ließe sich zum Einstieg nutzen. Bei weiterer Stärke würden wir ein Kaufsignal bekommen. Schlusskurse unterhalb des EMA-50 wären ein Warnzeichen. Hinweis zu Interessenkonflikten: Wolfgang Zussner besitzt aktuell Positionen in den genannten Wertpapieren. Ich wünsche Euch einen erfolgreichen Trading-Tag.

      Started by: WolfgangZussner in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 17. April 202412:20

      WolfgangZussner

    • Ing Groep (INGA) – ISIN NL0011821202 Setup des Tages Die Ing-Groep-Aktie legte im vergangenen Halbjahr über 21 Prozent zu. Das Wertpapier konnte das Gap Down nach den durchwachsenen Zahlen zum 4. Quartal zwischenzeitlich wieder schließen und einen Aufwärtstrend formieren. Das Allzeithoch aus dem Jahr 2018 ist noch etwas entfernt. Bei aktuellen Rücksetzer müssen wir den Gesamtmarkt im Auge behalten. Angesichts der geopolitischen Situation sind weitere Rückschläge gut möglich. Mögliches bullisches Szenario Wünschenswert wäre eine Stabilisierung auf dem aktuellen Kursniveau vor dem Triggern. Ein Schließen der Kurslücke zwischen den letzten beiden Tageskerzen wäre ein bullisches Signal, so dass wir das Pivot-Hoch vom 10. April wieder ansteuern könnten. Mögliches bärisches Szenario Allzu tief unter das Tief vom Dienstag sollte die Aktie nicht mehr fallen, zumal es an einer soliden Unterstützung fehlt. Falls dies dennoch passiert, müssten wir uns neu orientieren. Die insgesamt positive Einstellung zur Ing Groep bleibt erhalten. Meinung: Ursache des Kursrückgangs war der schlechte Ausblick. Trotz einer Gewinnverdopplung in 2023 war das Management eher verhalten und hält auch einen Gewinnrückgang im laufenden Jahr für möglich. Das Bankhaus ist stark vom Kreditgeschäft abhängig und erwartet Einbußen bei den abzusehenden Leitzinssenkungen. Es könnte aber auch die Nachfrage nach Krediten steigen und so gegenteilige Effekte auslösen. Solange sich das Wertpapier im Aufwärtstrend hält und die Stimmung am Markt wieder etwas besser ist, kommt die Aktie für Long Trades infrage.   Quellennachweise, Mögliche Interessenskonflikte, Meinung und sonstige Daten Aktuelle Marktkapitalisierung: 49.90 Mrd. EUR Durchschnittsvolumen der letzten 20 Tage: 136.97 Mio. EUR Meine Meinung zu Ing Groep ist bullisch. Quellennachweis: https://www.deraktionaer.de/artikel/fintech-versicherung-banken/ing-group-nettogewinn-verdoppelt-aktie-verliert-fast-neun-prozent-20349267.html Veröffentlichungsdatum: 16.04.2024 Mit den Eckdaten im Chart kommen wir auf ein CRV von 3.1. *On Watch* Hensoldt (HAG) – ISIN         DE000HAG0005 ASML (ASML) – ISIN NL0010273215 Moderna (MRNA) – ISIN – US60770K1079 Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte Personen, die Anlageempfehlungen erstellen und weitergeben, sind nach der Verordnung (EU) 596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung) verpflichtet, alle Beziehungen und Umstände offenzulegen, bei denen damit gerechnet werden kann, dass sie die Objektivität der Empfehlung beeinträchtigen. Dies umfasst insbesondere Interessen oder Interessenkonflikte aller Personen, die die Information erstellt haben bzw. an der Erstellung beteiligt waren. Für den Finanzinformationsdienst, der vom sog „Journalistenprivileg“ nach Art. 20 Abs. 3 UAbs. 4 Gebrauch macht, gelten zusätzlich die Vorgaben des Pressekodex des Deutschen Presserats und die Journalistischen Verhaltensgrundsätzen und Empfehlungen des Deutschen Presserats zur Wirtschafts- und Finanzmarktberichterstattung. Auch danach sind Interessenskonflikte bei der Erstellung oder Weitergabe von Anlageempfehlungen oder Anlagestrategieempfehlungen in geeigneter Weise offenzulegen. In diesem Zusammenhang weisen wir auf folgendes hin: Es liegen keine Interessenskonflikte vor. Bitte nehmen Sie den Disclaimer und die Risikohinweise zur Kenntnis, die Sie unter https://ratgebergeld.at/disclaimer/ abrufen können.  

      Started by: ThomasCanali in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 16. April 202421:19

      ThomasCanali

    • BASF (BAS) DE000BASF111 – Pullback bietet Einstiegschance! BASF entwickelt und produziert Haupt- und Vorprodukte wie hochveredelte Chemikalien, technische Kunststoffe und Veredelungsprodukte sowie Pflanzenschutzmittel, Öle und Gase. In letzter Zeit ist das Chemieunternehmen durch hohe Energiepreise und Regulierungen in Europa in einen Wettbewerbsnachteil geraten. Mit dem Herauslösen mehrerer Geschäfte aus dem Verbundsystem und der Umwandlung in rechtlich eigenständige Tochtergesellschaften will sich der Chemiekonzern wieder profitabler aufstellen. Diese verbesserten Aussichten könnten die Aktie beflügeln, wenn sich das Handelsumfeld angesichts der unsicheren Konjunkturentwicklung nicht weiter eintrübt. Bleiben die Bullen am Ball, könnte man der günstig bewerteten Aktie folgen. Hinweis zu Interessenkonflikten: Wolfgang Zussner besitzt aktuell Positionen in den genannten Wertpapieren. Ich wünsche Euch einen erfolgreichen Trading-Tag.

      Started by: WolfgangZussner in: Tägliche Setups

    • 0
    • 1
    • 16. April 202414:57

      WolfgangZussner

Viewing 15 topics - 1 through 15 (of 84 total)