Papa John’s Intl – Konsumenten haben Heißhunger auf Pizza, interessante Einstiegsmöglichkeit aus der Korrektur!

Papa John’s Intl – Konsumenten haben Heißhunger auf Pizza, interessante Einstiegsmöglichkeit aus der Korrektur!

Pullback-Setup

Symbol: PZZA ISIN: US6988131024

Rückblick: Papa John’s Pizza International ist der viertgrößte Pizza-Lieferdienst in den Vereinigten Staaten und hat seinen Hauptsitz in Jeffersontown, Kentucky. Das Unternehmen wurde 1984 gegründet und betreibt heute 5300 Stores in allen 50 Bundesstaaten der USA und 44 Ländern weltweit. Papa John’s war Vorreiter in einigen Besonderheiten der amerikanischen Pizzaszene: So wurden von der Pizzakette Dips für die Kruste erfunden, die es in Europa in dieser Form bis heute nicht gibt, sich in Amerika jedoch großer Beliebtheit erfreuen aber auch was den Bestellservice angeht war es Papa John’s, die es erstmalig in 2002 möglich machten, Pizzen online vorzubestellen. Von diesen innovativen Ideen blieb in den letzten Jahren nicht mehr viel übrig, der Konzern fiel in Sachen Profitabilität deutlich hinter die größeren Mitbewerber Domino’s Pizza und Pizza Hut zurück. In den letzten Jahren erklärten sich jedoch einige größere Investoren bereit, in den Pizzalieferdienst zu investieren und so konnte die Aktie den langfristigen Abwärtstrend, der sein Tief im August 2018 fand, durch einen Longtrend ablösen. Dieser verläuft nun seit August diesen Jahres schön stetig über den EMAs 20 und 50, jede Berührung des 20ers führte zu einem Bounce und einer Wiederaufnahme der Longbewegung. Kürzlich konnte sogar der massive Widerstand rund um den Bereich 59,50-60,5 USD herausgenommen werden, aktuell verweilt die Aktie in der Korrektur an genau dieser Zone und am gleitende Durchschnitt 20!

 Chart vom 20.11.2019 Kurs: 60,25 USD

Meinung: Pizza steht nachwievor hoch im Kurs bei den US-Bürgern, gerne lässt man sich Sonntags zum Football mal einen Leckerbissen liefern. Der aktuelle Chart von Papa John’s sieht ebenfalls köstlich aus, die Aktie zeigte bereits im gestrigen Handel erneute Stärke und eine Reaktion auf den EMA 20, die Käufer scheinen für den nächsten Longschub bereit zu sein!

Setup: Eine potentielle Longpositionierung ergibt sich beim über dem gestrigen Tageshoch beim Überschreiten der Marke von 60,50 USD.  Der Stopp Loss könnte recht knackig unter den EMA 20, unter die Unterstützung bei 59,40 USD gelegt werden, was einem Stopp Loss Abstand von nicht einmal 2 % entspricht und bis zum aktuellen Jahreshoch bereits ein CRV von 3 ermöglichen würde!

Autor: Hubert Strasser besitzt aktuell keine Positionen in PZZA

Analyse erstellt im Auftrag von


TC2000
 Die wohl beste Chart Software auf diesem Planeten.
$25 Bonuscode erhältlich über diesen Link


Hier der Link zum Live Stream https://www.ratgebergeld.at/middayalert oder über mein Facebookprofil https://www.facebook.com/ratgebergeld


Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Der Finanzinformationsdienst und deren Autoren werden Finanzinstrumente als Trader privat bei Eintreten der auf der Plattform www.ratgeberGELD.at besprochenen charttechnischen Bedingungen mit großer Wahrscheinlichkeit selbst traden. Dies könnte auch bei diesem Wertpapier einen Interessenskonflikt begründen, welcher aber zum Zeitpunkt der Marktberichterstellung oder der Empfehlung noch nicht besteht. Kauf und Verkauf können dabei jederzeit erfolgen und werden nur für Kunden auf www.ratgeberGELD.at im Chat oder per Mail veröffentlicht. Zur Vermeidung möglicher Interessenskonflikte durch Kursmanipulationen, dem sogenannten Scalping (Kurse in eine bestimmte Richtung lenken), werden nur stark marktkapitalisierte Wertpapiere von minimum 200 Millionen USD, einem Float von über 20 Millionen USD einem Kurs über 5.00 USD  mit einem Mindesthandelsvolumen von 500.000 Stück pro Tag, Indizes, Rohstoffe und Währungen besprochen. Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.
Vollständigen Disclaimer anzeigen

Share this post


X