Prosiebensat.1 mit erneutem Schwächeanfall – zieht der DAX die Aktie weiter gen Süden?

Prosiebensat.1 mit erneutem Schwächeanfall – zieht der DAX die Aktie weiter gen Süden?

Shortsetup

Symbol: PSM ISIN: DE000PSM7770

Rückblick: Der im MDAX inbegriffene Medienkonzern aus Unterföhring bei München betreibt unter anderem die Free-TV-Sender ProSieben, Sat.1, kabel eins, sixx, ProSieben MAXX, SAT.1 Gold und kabel eins Doku sowie mehrere Pay TV Sender. Weiters ist das Unternehmen an mehreren Dutzend E-commerce Firmen beteiligt, unter anderem bekannte Namen wie Amorelie, Flaconi, Billiger Mietwagen, moebel.de, wetter.com, verivox und auxmoney. Charttechnisch konnte der Wert von Mitte August bis Mitte September deutlich zulegen und in der Spitze ein Plus von fast 35 % aufweisen, fand am MA 200 jedoch starken Widerstand und prallte deutlich ab. In der Folge des erneuten Abverkaufs konnte der Wert die Aufwärtstrendlinie sowie die relevanten EMAs 20 und 50 nicht halten und konsolidiert nun seit mehreren Tagen seitwärts.

 Chart vom 02.10.2019 Kurs: 12,40 EUR

Meinung: ProSiebenSat.1 wird sich dem allgemein schwachen Gesamtmarktumfeld nicht lange entziehen können. Saisonal gesehen kommen wir nun ebenfalls in einer sehr schwache Zeit, was ich als zusätzlichen Beschleuniger in der Abwärtsbewegung sehen würde. 

Setup: Anleger könnten beim Unterschreiten des Tagestiefs vom 27.09. bei 12,36 EUR eine Shortposition eingehen. Als Stopp-Loss Level bietet sich das Hoch der aktuell laufenden Konsolidierungsphase, über dem Tageshoch vom 01.10., bei 13 EUR an. Als Zielmarken auf der Unterseite hätte ich den Bereich rund um das Jahrestief bei EUR 10,50 identifiziert, was in diesem Fall einem Chance-Risiko-Verhältnis von 3,6 zu 1 entspräche.

Autor: Hubert Strasser besitzt aktuell keine Positionen in PSM

Analyse erstellt im Auftrag von


TC2000
 Die wohl beste Chart Software auf diesem Planeten.
$25 Bonuscode erhältlich über diesen Link


Hier der Link zum Live Stream https://www.ratgebergeld.at/middayalert oder über mein Facebookprofil https://www.facebook.com/ratgebergeld


Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Der Finanzinformationsdienst und deren Autoren werden Finanzinstrumente als Trader privat bei Eintreten der auf der Plattform www.ratgeberGELD.at besprochenen charttechnischen Bedingungen mit großer Wahrscheinlichkeit selbst traden. Dies könnte auch bei diesem Wertpapier einen Interessenskonflikt begründen, welcher aber zum Zeitpunkt der Marktberichterstellung oder der Empfehlung noch nicht besteht. Kauf und Verkauf können dabei jederzeit erfolgen und werden nur für Kunden auf www.ratgeberGELD.at im Chat oder per Mail veröffentlicht. Zur Vermeidung möglicher Interessenskonflikte durch Kursmanipulationen, dem sogenannten Scalping (Kurse in eine bestimmte Richtung lenken), werden nur stark marktkapitalisierte Wertpapiere von minimum 200 Millionen USD, einem Float von über 20 Millionen USD einem Kurs über 5.00 USD  mit einem Mindesthandelsvolumen von 500.000 Stück pro Tag, Indizes, Rohstoffe und Währungen besprochen. Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.
Vollständigen Disclaimer anzeigen

Teile diesen Beitrag


X