Ehealth – Diese Wachstumsstory ist noch nicht vorbei!

Ehealth – Diese Wachstumsstory ist noch nicht vorbei!

Einstieg in laufendes Signal

Symbol: EHTH ISIN: US28238P1093

Rückblick: Mit Ehealth kommt heute eine kalifornische Plattform für Gesundheitsversicherungs-Vergleiche auf unsere Watchlist. Gegründet 1997 in Santa Clara, hat das Unternehmen eine Vergleichsplattform etabliert, auf der Privatpersonen und Kleinfirmen aus den USA und China Versicherungspläne analysieren, vergleichen und abschließen können. Charttechnisch hat sich der Aufwärtstrend auf Tagesbasis nach den überraschend positiven Quartalszahlen, veröffentlicht am 25.07.2019, mit einem Aufwärtsgap fortgesetzt. Nach einer dem Gesamtmarkt geschuldeten Konsolidierung hat der Wert im Zuge des montäglichen starken Abverkaufs an den Weltbörsen den letzten Punkt 2 bei 95,50 USD und zeitgleich den EMA 20 erreicht. Auf diesem Level traten vermehrt Käufer auf den Plan und katapultierten den Wert bis zum Handelsende bis ans Tageshoch – es entstand eine grüne Hammer-Kerze.

 Chart vom 07.08.2019 Kurs: 104,08 USD

Meinung: Das Kaufverhalten am Montag deute ich als starkes Signal der Bullen, dass diese Story noch nicht vorbei ist. Gestern legten die Anleger eine kleine Verschnaufpause ein, ein weiterer Anstieg Richtung Allzeithoch sollte aber möglich sein. Hält sich der Gesamtmarkt noch einige Tage stabil und kann den Bounce fortsetzen, sollten starke Werte wie Ehealth in besonderem Maße davon profitieren können.

Setup: Ein erster Trigger wäre das überschreiten des Tageshochs der Hammerkerze vom Montag gewesen. Jetzt wäre noch ein Einstieg in das laufende Signal möglich, wobei ich hier eine Konsolidierung im M30 abwarten würde, in deren Zuge möglicherweise das Gap von Montag auf Dienstag bei ca. 101 USD geschlossen wird. Sollte die Aktie heute zu Handelsbeginn direkt stark beginnen und durch das Vortageshoch bei 105,40 USD steigen könnte dies als Einstieg genutzt werden. Konservative Anleger könnten unter der Hammerkerze vom Montag einen Stopp Loss platzieren, aggressive Trader unter dem gestrigen Tagestief.

Autor: Hubert Strasser besitzt aktuell keine Positionen in EHTH

Analyse erstellt im Auftrag von


TC2000
 Die wohl beste Chart Software auf diesem Planeten.
$25 Bonuscode erhältlich über diesen Link


Hier der Link zum Live Stream https://www.ratgebergeld.at/middayalert oder über mein Facebookprofil https://www.facebook.com/ratgebergeld


Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.

Der Finanzinformationsdienst und deren Autoren werden Finanzinstrumente als Trader privat bei Eintreten der auf der Plattform www.ratgeberGELD.at besprochenen charttechnischen Bedingungen mit großer Wahrscheinlichkeit selbst traden. Dies könnte auch bei diesem Wertpapier einen Interessenskonflikt begründen, welcher aber zum Zeitpunkt der Marktberichterstellung oder der Empfehlung noch nicht besteht. Kauf und Verkauf können dabei jederzeit erfolgen und werden nur für Kunden auf www.ratgeberGELD.at im Chat oder per Mail veröffentlicht.

Zur Vermeidung möglicher Interessenskonflikte durch Kursmanipulationen, dem sogenannten Scalping (Kurse in eine bestimmte Richtung lenken), werden nur stark marktkapitalisierte Wertpapiere mit einem Mindesthandelsvolumen von 500.000 Stück pro Tag, Indizes, Rohstoffe und Währungen besprochen.

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Der Finanzinformationsdienst und deren Autoren werden Finanzinstrumente als Trader privat bei Eintreten der auf der Plattform www.ratgeberGELD.at besprochenen charttechnischen Bedingungen mit großer Wahrscheinlichkeit selbst traden. Dies könnte auch bei diesem Wertpapier einen Interessenskonflikt begründen, welcher aber zum Zeitpunkt der Marktberichterstellung oder der Empfehlung noch nicht besteht. Kauf und Verkauf können dabei jederzeit erfolgen und werden nur für Kunden auf www.ratgeberGELD.at im Chat oder per Mail veröffentlicht. Zur Vermeidung möglicher Interessenskonflikte durch Kursmanipulationen, dem sogenannten Scalping (Kurse in eine bestimmte Richtung lenken), werden nur stark marktkapitalisierte Wertpapiere mit einem Mindesthandelsvolumen von 500.000 Stück pro Tag, Indizes, Rohstoffe und Währungen besprochen. Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.
Vollständigen Disclaimer anzeigen

Teile diesen Beitrag


X