Chat with us, powered by LiveChat

Ceconomy – verliert Media-Markt und Saturn nicht nur die Rabattschlacht?

Ceconomy – verliert Media-Markt und Saturn nicht nur die Rabattschlacht?

Short-Strategie – EMA 20 Pullback

Symbol: CEC ISIN: DE0007257503

Rückblick: Das Unternehmen entstand im Juli 2017 aus der Aufspaltung des Metro Konzerns. Ceconomy führt die Elektronikfachmarktketten Media Markt und Saturn eigenständig weiter. Seit Ende des vergangenen Jahres hat das Unternehmen offiziell in den Krisenmodus geschalten. Die Aktie des Handels-Konzerns befindet sich im Abwärtstrend. Media-Markt und Saturn sind in der Werbung fast nur mehr mit Rabattangeboten vertreten. Gegen Amazon und Co. wird man sich so nicht behaupten können. Wer sich noch an Praktiker erinnert weis, “20 Prozent auf alles – außer Tiernahrung” trieben die Baumarkt-Kette in den Ruin! Das Discounter-Prinzip funktioniert nur mit einer entsprechend niedrigen Kostenstruktur. Nach den Aktionären gehören die Mitarbeiter und zuletzt auch noch die Marke zu den Verlierern. 

Meinung: Die Strategie der Unternehmensgründer mit mehr Umsatz mehr Gewinn zu erzielen funktioniert nicht mehr. Trotz der umfangreichen Rabattaktionen stagniert der Umsatz. Die Margen sinken. Bis jetzt konnte der Konzern weder durch den Vorstandswechsel noch Personaleinsparungen überzeugen. Das Unternehmen leidet unter vielen hausgemachten Problemen und der starken Online-Konkurrenz. Der Aktienkurs des strauchelnden Elektronikhändlers notiert unter den exponentiell gleitenden Durchschnitten EMA 50 und EMA 20. Pullback`s in Richtung des EMA 20 könnten gute Short-Gelegenheiten in dieser Aktie sein. Die Aktie eröffnete am 02. Oktober mit einem DOWN-GAP. Es könnte ein Pullback in Form einer Bärenflagge zum EMA 20 erfolgen, der das GAP schließen würde. Wenn die Aktie danach wieder nach unten drehen sollte, bekämen wir eine attraktive Einstiegschance. Es wäre mit einer dynamischen Beschleunigung des Abwärtstrends zu rechnen. Anleger warten gespannt auf den 24. Oktober, hier will der Konzern neue Geschäftszahlen präsentieren.

Chart vom 09.10.2019 Kurs: 4,84 EUR

Setup: Für einen Short-Einstieg sollte ein Bounce zum EMA 20 bzw. der Ausbruch aus der bärischen Flagge abgewartet werden. Intraday ist danach auf Setups zu achten. Den Stopp könnten aggressivere Trader über die Durchbruchskerze platzieren, für defensivere Trader würde sich der Bereich des EMA 20 über 4,95 EUR anbieten. 

Meine Meinung zu Ceconomy ist bärisch

Autor: Wolfgang Zussner besitzt aktuell keine Positionen in CEC

Analyse erstellt im Auftrag von


TC2000
 Die wohl beste Chart Software auf diesem Planeten.
$25 Bonuscode erhältlich über diesen Link


Hier der Link zum Live Stream https://www.ratgebergeld.at/middayalert oder über mein Facebookprofil https://www.facebook.com/ratgebergeld


Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.

Der Finanzinformationsdienst und deren Autoren werden Finanzinstrumente als Trader privat bei Eintreten der auf der Plattform www.ratgeberGELD.at besprochenen charttechnischen Bedingungen mit großer Wahrscheinlichkeit selbst traden. Dies könnte auch bei diesem Wertpapier einen Interessenskonflikt begründen, welcher aber zum Zeitpunkt der Marktberichterstellung oder der Empfehlung noch nicht besteht. Kauf und Verkauf können dabei jederzeit erfolgen und werden nur für Kunden auf www.ratgeberGELD.at im Chat oder per Mail veröffentlicht.

Zur Vermeidung möglicher Interessenskonflikte durch Kursmanipulationen, dem sogenannten Scalping (Kurse in eine bestimmte Richtung lenken), werden nur stark marktkapitalisierte Wertpapiere mit einem Mindesthandelsvolumen von 500.000 Stück pro Tag, Indizes, Rohstoffe und Währungen besprochen.

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Der Finanzinformationsdienst und deren Autoren werden Finanzinstrumente als Trader privat bei Eintreten der auf der Plattform www.ratgeberGELD.at besprochenen charttechnischen Bedingungen mit großer Wahrscheinlichkeit selbst traden. Dies könnte auch bei diesem Wertpapier einen Interessenskonflikt begründen, welcher aber zum Zeitpunkt der Marktberichterstellung oder der Empfehlung noch nicht besteht. Kauf und Verkauf können dabei jederzeit erfolgen und werden nur für Kunden auf www.ratgeberGELD.at im Chat oder per Mail veröffentlicht. Zur Vermeidung möglicher Interessenskonflikte durch Kursmanipulationen, dem sogenannten Scalping (Kurse in eine bestimmte Richtung lenken), werden nur stark marktkapitalisierte Wertpapiere mit einem Mindesthandelsvolumen von 500.000 Stück pro Tag, Indizes, Rohstoffe und Währungen besprochen. Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.
Vollständigen Disclaimer anzeigen

Share this post


X