BUD: Vorsicht ist hier die Mutter der Bierkiste!

BUD: Vorsicht ist hier die Mutter der Bierkiste!

BUD: Vorsicht ist hier die Mutter der Bierkiste!

Symbol: BUD ISIN: US03524A1088

Trendbetrachtung auf Basis 6 Monate

Rückblick: Die Aktie des weltgrößten Brauerei-Konzerns zeigt sich im letzten Halbjahr in einem schönen Aufwärtstrend, der nur im Mai ein Abtauchen unter den 50er-EMA erlaubte. Am 25. Juli lieferte Anheuser Busch überzeugende Quartalszahlen und wir sahen am Folgetag ein deutliches Gap nach oben. Aktuell läuft die Konsolidierung in Richtung der oberen Linie des Gap bei 98,20.

Chart vom 02.08.2019 Kurs: 100,19 EUR – Ansicht: 6 Monate
Anheuser Busch: Tageschart über 6 Monate

Chart vom 02.08.2019 Kurs: 100,19 EUR – Ansicht: 12 Monate
Anheuser Busch: Tageschart über 12 Monate

Bei der Betrachtung auf die Sicht von 12 Monaten lässt sich eine Tasse-Henkel-Formation erkennen, die gleichfalls als bullisches Chartsignal zu interpretieren wäre. Typisch wäre jetzt eine Seitwärtsbewegung mit anschließendem Breakout.

Meine Expertenmeinung zu Anheuser Busch

Meinung: Der Konzern hat ein starkes Portfolio mit weltweit bekannten Marken wie Budweiser, Stella Artois und Corona. In Deutschland braut man Becks, Hasseröder, Diebels und Spaten-Löwenbräu. Dennoch gibt es Warnzeichen: Der Börsengang der Asiensparte wurde kurzfristig abgeblasen und jetzt liegt auch noch eine Klage bei den US- Behörden vor. Derzufolge hätte Anheuser Busch Kursmanipulationen betrieben, indem Unternehmenszahlen geschönt worden seien, um einer möglichen Herabstufung seiner Bonität entgegenzuwirken. Weitere Informationen: http://securities.stanford.edu/filings-documents/1070/ABISN00_01/2019621_f01c_19CV05854.pdf.

Mögliches Setup: Hier sollten wir zunächst abwarten bis sich die Vorwürfe geklärt haben. Falls sich der Verdacht erhärtet, könnte ein Kurssturz die Folge sein. Sofern sich alles als heiße Luft herausstellt, könnte Anheuser Busch wie neulich Wirecard nach oben durchstarten.

 

Aussicht: NEUTRAL

Autor: Thomas Canali besitzt aktuell keine Positionen in BUD.

Analyse erstellt im Auftrag von


TC2000
 Die wohl beste Chart Software auf diesem Planeten.
$25 Bonuscode erhältlich über diesen Link


Hier der Link zum Live Stream https://www.ratgebergeld.at/middayalert oder über mein Facebookprofil https://www.facebook.com/ratgebergeld


Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.

Der Finanzinformationsdienst und deren Autoren werden Finanzinstrumente als Trader privat bei Eintreten der auf der Plattform www.ratgeberGELD.at besprochenen charttechnischen Bedingungen mit großer Wahrscheinlichkeit selbst traden. Dies könnte auch bei diesem Wertpapier einen Interessenskonflikt begründen, welcher aber zum Zeitpunkt der Marktberichterstellung oder der Empfehlung noch nicht besteht. Kauf und Verkauf können dabei jederzeit erfolgen und werden nur für Kunden auf www.ratgeberGELD.at im Chat oder per Mail veröffentlicht.

Zur Vermeidung möglicher Interessenskonflikte durch Kursmanipulationen, dem sogenannten Scalping (Kurse in eine bestimmte Richtung lenken), werden nur stark marktkapitalisierte Wertpapiere mit einem Mindesthandelsvolumen von 500.000 Stück pro Tag, Indizes, Rohstoffe und Währungen besprochen.

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Der Finanzinformationsdienst und deren Autoren werden Finanzinstrumente als Trader privat bei Eintreten der auf der Plattform www.ratgeberGELD.at besprochenen charttechnischen Bedingungen mit großer Wahrscheinlichkeit selbst traden. Dies könnte auch bei diesem Wertpapier einen Interessenskonflikt begründen, welcher aber zum Zeitpunkt der Marktberichterstellung oder der Empfehlung noch nicht besteht. Kauf und Verkauf können dabei jederzeit erfolgen und werden nur für Kunden auf www.ratgeberGELD.at im Chat oder per Mail veröffentlicht. Zur Vermeidung möglicher Interessenskonflikte durch Kursmanipulationen, dem sogenannten Scalping (Kurse in eine bestimmte Richtung lenken), werden nur stark marktkapitalisierte Wertpapiere mit einem Mindesthandelsvolumen von 500.000 Stück pro Tag, Indizes, Rohstoffe und Währungen besprochen. Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.
Vollständigen Disclaimer anzeigen

Teile diesen Beitrag


X