American Airlines – Luftfahrtriese kurz vor massivem Breakdown!

American Airlines – Luftfahrtriese kurz vor massivem Breakdown!

Shortsetup

Symbol: AAL ISIN: US02376R1023

Rückblick: Die American Airlines Group ist eine Holding mit Hauptsitz in Fort Worth, Texas und Muttergesellschaft der weltgrößten Airline mit dem selben Namen. Der Konzern ging aus der Fusion der AMR Corporation und der US Airways Group 2013 hervor und zählt heute mit 132.000 Mitarbeitern, knapp 200 Millionen jährlichen Fluggästen, 940 Flugzeugen und einem Jahresumsatz von 45 Mrd. USD zu DEN Schwergewichten der Luftfahrtbranche! Was das Streckennetz betrifft fliegt American Airlines national in alle Bundesstaaten sowie Puerto Rico, von den Drehkreuzen in Dallas, Chicago, Miami, San Juan und New York werden aber auch weltweite Ziele in Mittel- und Südamerika, Australien, Europa und Asien angeflogen. Ein Blick auf den Chart zeichnet hingegen ein weniger positives Bild: Der Wert verlor im letzten Jahr an die 15 % und befindet sich seit 2018 in einem langfristigen Abwärtstrend. Trotz steigender Umsatzzahlen und einem jährlichen Nettogewinn von über 1,5 Mrd. USD fällt die Aktie kontinuierlich unter dem 200-Tagesdurchschnitt. Seit Mitte des letzten Jahres bildete sich nun eine Unterstützungstrendlinie, an der wir uns aktuell, unter dem EMA 20 un 50, befinden.

 Chart vom 10.01.2020 Kurs: 27,32 USD

Meinung: Der Luftfahrtmarkt insbesondere in den USA ist nach wie vor stark umkämpft, das Anlegervertrauen ist nach der Insolvenz 2011 noch nicht in die American Airlines Group Aktie zurückgekehrt. Trotz steigendem Umsatz kommt die Aktie nicht mehr in die Gänge, ein Abverkauf wäre nach dem potentiellen Bruch der Unterstützungstrendlinie die logische Folge!

Setup: Bricht die Aktie die Trendlinie und fällt unter das Tagestief vom 07.01.2020 bei 27 USD ist ein Short Breakdowntrade mit Stopp Loss über dem fallenden EMA 20, im Bereich von 28,30 USD möglich. Als erste Ziele kommen die lokalen Tiefs bei 25 und 24,20 USD in den Blickpunkt, hier bieten sich erste Gewinnmitnahmen an!

Autor: Hubert Strasser besitzt aktuell keine Positionen in AAL

Analyse erstellt im Auftrag von


TC2000
 Die wohl beste Chart Software auf diesem Planeten.
$25 Bonuscode erhältlich über diesen Link


Hier der Link zum Live Stream https://www.ratgebergeld.at/live oder über mein Facebookprofil https://www.facebook.com/ratgebergeld


Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.

Der Finanzinformationsdienst und deren Autoren werden Finanzinstrumente als Trader privat bei Eintreten der auf der Plattform www.ratgeberGELD.at besprochenen charttechnischen Bedingungen mit großer Wahrscheinlichkeit selbst traden. Dies könnte auch bei diesem Wertpapier einen Interessenskonflikt begründen, welcher aber zum Zeitpunkt der Marktberichterstellung oder der Empfehlung noch nicht besteht. Kauf und Verkauf können dabei jederzeit erfolgen und werden nur für Kunden auf www.ratgeberGELD.at im Chat oder per Mail veröffentlicht.

Zur Vermeidung möglicher Interessenskonflikte durch Kursmanipulationen, dem sogenannten Scalping (Kurse in eine bestimmte Richtung lenken), werden nur stark marktkapitalisierte Wertpapiere mit einem Mindesthandelsvolumen von 500.000 Stück pro Tag, Indizes, Rohstoffe und Währungen besprochen.

Dies ist eine Marketingmitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss. Bei dieser Publikation handelt es sich nicht um eine Finanzanalyse gem. Art 36 Abs. 1 delVO MiFID II.

Der Finanzinformationsdienst und deren Autoren werden Finanzinstrumente als Trader privat bei Eintreten der auf der Plattform www.ratgeberGELD.at besprochenen charttechnischen Bedingungen mit großer Wahrscheinlichkeit selbst traden. Dies könnte auch bei diesem Wertpapier einen Interessenskonflikt begründen, welcher aber zum Zeitpunkt der Marktberichterstellung oder der Empfehlung noch nicht besteht. Kauf und Verkauf können dabei jederzeit erfolgen und werden nur für Kunden auf www.ratgeberGELD.at im Chat oder per Mail veröffentlicht. Zur Vermeidung möglicher Interessenskonflikte durch Kursmanipulationen, dem sogenannten Scalping (Kurse in eine bestimmte Richtung lenken), werden nur stark marktkapitalisierte Wertpapiere mit einem Mindesthandelsvolumen von 500.000 Stück pro Tag, Indizes, Rohstoffe und Währungen besprochen. Die Verfasser der Berichte legen gemäß § 48f Abs. 5 BörseG offen, dass sie selbst an einzelnen Finanzinstrumenten, die Gegenstand der Analysen sind, ein finanzielles Interesse haben könnten.
Vollständigen Disclaimer anzeigen

Share this post


X